Bekanntmachung CRPS Hamburg

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

die CRPS Hamburg Landesgruppe steht ab sofort unter neuer Leitung.

Aus verschiedenen Gründen gehen die Wege der Leiterin und Stellvertreterin der Landesgruppe ab sofort getrennte Wege. Sie sind daher kein Teil des CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark mehr.
Damit fällt die Landesgruppe unter die kommissarische Leitung des CRPS Netzwerk – gemeinsam stark, bis wir eine neue Gruppenleitung gefunden haben.

Unsere Landesgruppe CRPS Hamburg besteht natürlich weiterhin und wir werden wie bisher für alle Betroffenen und Angehörigen als Ansprechpartner da sein.

Erreichbar sind wir über die bekannte Rufnummer +49 221 / 98 43 15 – 13  und über unsere CRPS Hotline unter +49 221 98 43 15 0 sowie auch per Email unter hamburg@crps-netzwerk.org erreichbar.
Postalisch ist die Gruppe erreichbar unter CRPS Hamburg, c/o CRPS Netzwerk – gemeinsam stark, Neusser Straße 112A, 50670 Köln

Solange wir keine Gruppenleitung für die Landesgruppe haben, können in Hamburg leider keine Gruppentreffen angeboten werden. Die nächsten Standorte wären Bremen (www.crps-bremen.de) oder Uelzen (www.crps-niedersachsen.de).

Alle unsere Gruppen mit Kontaktdaten gibt es unter Selbsthilfegruppen.crps-netzwerk.org.

Vielleicht interessiert an einer verantwortungsvollen ehrenamtlichen Beschäftigung? Warum nicht die Selbsthilfe unterstützen und unsere Landesgruppe Hamburg leiten? Weitere Informationen gibt es unter gruendung.crps-netzwerk.org.
Anfragen nehmen wir gerne an unter Gruendung@crps-netzwerk.org

Bisher geplante Gruppentreffen können daher nicht stattfinden. Wir prüfen derzeit eigene Termine in Hamburg  für den Rest des Jahres und werden selbstverständlich hier unter „Termine“ und in unserem Newsletter darüber berichten.

Das Team vom CRPS Netzwerk – gemeinsam stark

Administrator

46 Jahre, CRPS linker Fuß, austherapiert, seit dem 17.3.2015 linksseitig Unterschenkelamputiert, seit 5/2016 CRPS rechter Fuß, am 11.11.2016 rechtsseitig Unterschenkelamputiert und schmerzarm, linke Hand seit 2018, rechte Hand seit 2019 betroffen