Umfrage zu körperlichen Veränderungen, Empfindungen und Stimmung bei Menschen mit chronischen Schmerzen

Umfrage zu körperlichen Veränderungen, Empfindungen und Stimmung bei Menschen mit chronischen Schmerzen Eine Einladung zur Teilnahme an unserer Umfrage über körperliche Veränderungen, Empfindungen und Stimmung bei Menschen mit chronischen Schmerzen.…

Weiterlesen Umfrage zu körperlichen Veränderungen, Empfindungen und Stimmung bei Menschen mit chronischen Schmerzen

Umfrage zu körperlichen Veränderungen, Empfindungen und Stimmung bei Menschen mit chronischen Schmerzen

Eine Einladung zur Teilnahme an unserer Umfrage über körperliche Veränderungen, Empfindungen und Stimmung bei Menschen mit chronischen Schmerzen. Ich schreibe hier, um Sie einzuladen, an einer Studie der University of…

Weiterlesen Umfrage zu körperlichen Veränderungen, Empfindungen und Stimmung bei Menschen mit chronischen Schmerzen

Morbus Sudeck- Funktionelle Therapie ist das A und O

Morbus Sudeck: Funktionelle Therapie ist das A und O

Ärzte Zeitung online, 07.03.2018

Morbus Sudeck
Funktionelle Therapie ist das A und O

Ein Morbus Sudeck (CRPS) kommt relativ häufig vor, manche Menschen neigen dazu. Die Behandlung hat sich grundlegend geändert.

Von Thomas Meißner

Beim CRPS sind am häufigsten Arme oder Beine betroffen. Die Diagnose erfolgt nach den Budapest-Kriterien . © mauritius images/Science Source/Scott Camazine

 

Es ist nach Verletzungen der Extremitäten gar nicht so selten, bleibt dennoch oft lange unerkannt: das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS), vielen noch unter dem historischen Namen Morbus Sudeck geläufig.

Bis zu fünf Prozent der Patienten nach distalen Radiusfrakturen, aber auch nach Frakturen oder Bagatelltraumen der unteren Extremität erkranken an dem Syndrom.

Am häufigsten trifft es Erwachsene im Alter zwischen 40 und 70 Jahren, aber auch Kinder. Diagnostisch wegweisend ist die „handschuhförmige“ Symptomatik mit motorischen und vegetativen Störungen sowie Körperschema-Störungen.
(mehr …)

Weiterlesen Morbus Sudeck- Funktionelle Therapie ist das A und O