Merkzeichen 1.Kl

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Administrator vor 4 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1001

    Administrator
    Keymaster

    Auf dieser Seite finden Sie die gesundheitlichen Voraussetzungen für
    Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis

    Merkzeichen „G“ erhebliche Gehbehinderung

    Merkzeichen „aG“ außergewöhnliche Gehbehinderung

    Merkzeichen „B“ Notwendigkeit ständiger Begleitung

    Merkzeichen „H“ Hilflosigkeit

    Merkzeichen „RF“ Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht

    Merkzeichen „Bl“ Blindheit

    Merkzeichen:„1. Klasse“ Benutzung der 1. Wagenklasse mit Fahrausweis für die 2. Wagenklasse.

    Dieser Nachteilsausgleich kommt nur für Schwerkriegsbeschädigte und für Verfolgte im Sinne des Bundesentschädigungsgesetzes mit einer schädigungsbedingten Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) ab 70 von Hundert in Betracht.
    Bei Reisen mit der Deutschen Bahn AG können schwerbehinderte Menschen mit dieser Berechtigung die 1. Wagenklasse mit einem Fahrausweis der 2. Klasse nutzen.

    Gesundheitliche Voraussetzungen
    Bei schwerkriegsbeschädigten Empfängern sowie bei Kriegsblinden, kriegsbeschädigten Ohnhändern und kriegsbeschädigten Querschnittsgelähmten wird das Vorliegen der Voraussetzungen unterstellt.

    Quelle: (https://www.berlin.de/lageso/behinderung/merkzeichen/index.html#wagenklasse)

  • Autor
    Beiträge
  • #1001

    Administrator
    Keymaster
    • Offline

    Auf dieser Seite finden Sie die gesundheitlichen Voraussetzungen für
    Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis

    Merkzeichen „G“ erhebliche Gehbehinderung

    Merkzeichen „aG“ außergewöhnliche Gehbehinderung

    Merkzeichen „B“ Notwendigkeit ständiger Begleitung

    Merkzeichen „H“ Hilflosigkeit

    Merkzeichen „RF“ Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht

    Merkzeichen „Bl“ Blindheit

    Merkzeichen:„1. Klasse“ Benutzung der 1. Wagenklasse mit Fahrausweis für die 2. Wagenklasse.

    Dieser Nachteilsausgleich kommt nur für Schwerkriegsbeschädigte und für Verfolgte im Sinne des Bundesentschädigungsgesetzes mit einer schädigungsbedingten Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) ab 70 von Hundert in Betracht.
    Bei Reisen mit der Deutschen Bahn AG können schwerbehinderte Menschen mit dieser Berechtigung die 1. Wagenklasse mit einem Fahrausweis der 2. Klasse nutzen.

    Gesundheitliche Voraussetzungen
    Bei schwerkriegsbeschädigten Empfängern sowie bei Kriegsblinden, kriegsbeschädigten Ohnhändern und kriegsbeschädigten Querschnittsgelähmten wird das Vorliegen der Voraussetzungen unterstellt.

    Quelle: (https://www.berlin.de/lageso/behinderung/merkzeichen/index.html#wagenklasse)

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Deine Spende hilft helfen! Wenn jeder nur einen Euro gibt, können wir die Bekanntheit von CRPS steigern und für Forschung sorgen.
Bitte spenden Sie jetzt!