(0221) 98 43 15 0Mo-Fr 09.00 bis 17.00 Uhr, Do bis 20.00 Uhrbund@crps-netzwerk.org

Therapietraining bei CRPS und dessen neurophysiologische Grundlage

Unsere Landesgruppe CRPS Mecklenburg-Vorpommern informiert:

Die Universitätsmedizin Greifswald startet eine neue Studie

im Rahmen der Teilnahme an der Studie „Grundlagen des Komplexen Regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) und deren Modulierbarkeit durch behaviorale Therapiestrategien“

Studienort: Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie der Universität Greifswald, Sauerbruchstr., 17475 Greifswald

Studienleiter: Prof. Dr. Martin Lotze (Telefon: 03834 86-6899, Email: martin.lotze@uni-greifswald.de)

Bei dieser Untersuchung handelt es sich um eine grundlagenwissenschaftliche Arbeit, mit Hilfe derer untersucht werden soll, welchen Einfluss ein Verhaltenstraining, das bereits gute Therapieeffekte bei chronischem CRPS gezeigt hat, auf zugrundeliegende pathologische neurophysiologische Veränderungen bei CRPS hat. Die gemessenen Parameter der Veränderungen sind  die motorische und sensible Funktion der Hand, die Schmerzen in Ruhe und Bewegung sowie neurophysiologische Parameter. Bei dem Verhaltenstraining handelt es sich um das stufenförmig aufgebaute motorische Vorstellungstraining, bei dem in 3 Therapiestufen a 2 Wochen daran gearbeitet wird wieder eine schmerzerträgliche Bewegung mit der betroffenen Hand zu erreichen. Im Folgenden werden die Untersuchungsmethoden sowie der erwartete Nutzen und mögliche Risiken dieser Studie dargestellt. Sollten Sie im Verständnis irgendwelche Schwierigkeiten haben, können Sie jederzeit den Versuchsleiter befragen.

Ziel dieser Therapiebeobachtung ist es, Veränderungen durch die Anwendung zu erfassen und somit Grundlagen der Erkrankung besser verstehen zu können und zukünftig effektive, individualisierte Therapiestrategien entwickeln zu können. [Auszug aus der Patienteninformation]

Patienteninformation zur Studie, PDF-Dokument, 146KB

Probandenflyer Studie, PDF-Dokument, 320KB

Weitere Informationen gibt es direkt bei unserer Landesgruppe oder bei den beiteiligten Ärzten, Kontaktdaten siehe Dokumente.

»Link zu unserer Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern

crps

46 Jahre, CRPS linker Fuß, austherapiert, seit dem 17.3.2015 linksseitig Unterschenkelamputiert, seit 5/2016 CRPS rechter Fuß, am 11.11.2016 rechtsseitig Unterschenkelamputiert und schmerzarm, linke Hand seit 2018, rechte Hand seit 2019 betroffen