Universität Basel: Studie chronische Schmerzen bei Jugendlichen

Analysis

Eine Studentin der Universität Basel bittet um Mithilfe bei einer Studie für ihr Masterprojekt. Nachfolgende Nachricht hat sie dafür an uns gerichtet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Rahmen meines Masterprojekts an der Universität Basel arbeite ich an einer Studie zu chronischen Schmerzen im Zusammenhang mit Hochsensibilität mit. Dabei handelt es sich sozusagen um eine Pilotstudie, die Komponente der Hochsensibilität wurde bisher in der Forschung zu chronischen Schmerzen und der Entwicklung geeigneter Therapieformen nicht berücksichtigt. Wir erhoffen uns, mit unserer Forschungsstudie neue Erkenntnisse über die Entwicklung und die Therapie von chronischen Schmerzen bei Jugendlichen gewinnen zu können.

Wir suchen Jugendliche im Alter von 17-19 Jahren, die an chronischen Schmerzen leiden (Schmerzen seit mind. 3 Monaten).

Die Umfrage dauert etwa 15 Minuten und als Belohnung erhalten die Jugendlichen einen Galaxus-Gutschein im Wert von 10 CHF.

Dies ist der direkte Link zur Studie:
https://sec.psycho.unibas.ch/kppt/index.php/866498?lang=de

Im Anhang sende ich Ihnen zusätzlich noch den offiziellen Flyer mit.

Da die Zielgruppe relativ spezifisch ist, sind wir auf jede Hilfe bei der Rekrutierung angewiesen. Wir möchten Sie bitten, wenn Sie mögen, Werbung für unsere Studie zu machen, vorausgesetzt natürlich das ist überhaupt möglich auf Ihrem Forum, und sind dankbar für weitere Kontakte.

Besten Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüssen
Laila Cerino Garcia

Solltest Du also Jugendliche/r mit chronischen Schmerzen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren sein, nehme bitte an dieser kurzen Umfrage teil. Es ist für einen wichtigen Zweck zur Entwicklung einer Therapie gegen chronische Schmerzen bei Jugendlichen.


Studienflyer herunterladen
PDF-Dokument, 63KB


Administrator

46 Jahre, CRPS linker Fuß, austherapiert, seit dem 17.3.2015 linksseitig Unterschenkelamputiert, seit 5/2016 CRPS rechter Fuß, am 11.11.2016 rechtsseitig Unterschenkelamputiert und schmerzarm, linke Hand seit 2018, rechte Hand seit 2019 betroffen